Nordkirche Weltweit

Kulturwochen Mittlerer Osten 2017 in Hamburg | 26.11.2017

Sind Talat Pashas Mordbefehle echt? – Armenien und der Völkermord

Sind Talat Pashas Mordbefehle echt? – Armenien und der Völkermord

Zum Konzept der Kulturwochen Mittlerer Osten in Hamburg gehörte es von Anfang an, die Vielfältigkeit der Region in den Blick zu nehmen. Doch wie sieht es heute aus? Vor drei Jahren schrieb der Islamwissenschaftler und Autor Navid Kermani in der ZEIT: „Es gibt diese Welt nicht mehr“ und erklärte seinen persönlichen Abschied von einem vielgestaltigen, gemischten, toleranten Orient. Doch die Menschen sind noch da: Assyrer, Aramäer, Armenier, Jesiden, Christen, Juden und Muslime unterschiedlichster Richtungen. Wer sind sie, woher kommen sie und wie ergeht es ihnen heute?

Fast alle unsere Referentinnen und Referenten sind Angehörige einer dieser Gruppen und im Mittleren Osten geboren. Wir freuen uns besonders auch über Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die ihre eignen Erfahrungen und Geschichten mitbringen.

Lassen Sie sich herzlich einladen zu Information, Begegnung und Austausch!

Ökumenisches Forum Hafencity, Shanghaiallee 12 , Hamburg

Zu den Veranstaltungsdetails

Kulturwochen Mittlerer Osten 2017 in Hamburg | 27.11.2017

Die Altstadt von Damaskus – Harmonischer Einklang von Architektur und Bewohnern

Die Altstadt von Damaskus – Harmonischer Einklang von Architektur und Bewohnern

Zum Konzept der Kulturwochen Mittlerer Osten in Hamburg gehörte es von Anfang an, die Vielfältigkeit der Region in den Blick zu nehmen. Doch wie sieht es heute aus? Vor drei Jahren schrieb der Islamwissenschaftler und Autor Navid Kermani in der ZEIT: „Es gibt diese Welt nicht mehr“ und erklärte seinen persönlichen Abschied von einem vielgestaltigen, gemischten, toleranten Orient. Doch die Menschen sind noch da: Assyrer, Aramäer, Armenier, Jesiden, Christen, Juden und Muslime unterschiedlichster Richtungen. Wer sind sie, woher kommen sie und wie ergeht es ihnen heute?

Fast alle unsere Referentinnen und Referenten sind Angehörige einer dieser Gruppen und im Mittleren Osten geboren. Wir freuen uns besonders auch über Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die ihre eignen Erfahrungen und Geschichten mitbringen.

Lassen Sie sich herzlich einladen zu Information, Begegnung und Austausch!

Universität Hamburg, Edmund-Siemers-Alee 1, Flügelbau West, Raum 221 , Hamburg

Zu den Veranstaltungsdetails

Kulturwochen Mittlerer Osten 2017 in Hamburg | 01.12.2017

Salata Baladi – Konzert mit der Shibly-Band

Salata Baladi – Konzert mit der Shibly-Band

Zum Konzept der Kulturwochen Mittlerer Osten in Hamburg gehörte es von Anfang an, die Vielfältigkeit der Region in den Blick zu nehmen. Doch wie sieht es heute aus? Vor drei Jahren schrieb der Islamwissenschaftler und Autor Navid Kermani in der ZEIT: „Es gibt diese Welt nicht mehr“ und erklärte seinen persönlichen Abschied von einem vielgestaltigen, gemischten, toleranten Orient. Doch die Menschen sind noch da: Assyrer, Aramäer, Armenier, Jesiden, Christen, Juden und Muslime unterschiedlichster Richtungen. Wer sind sie, woher kommen sie und wie ergeht es ihnen heute?

Fast alle unsere Referentinnen und Referenten sind Angehörige einer dieser Gruppen und im Mittleren Osten geboren. Wir freuen uns besonders auch über Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die ihre eignen Erfahrungen und Geschichten mitbringen.

Lassen Sie sich herzlich einladen zu Information, Begegnung und Austausch!

Ökumenisches Forum Hafencity, Shanghaiallee 12 , Hamburg

Zu den Veranstaltungsdetails

Christlich-Jüdischer Dialog der Nordkirche / Lehrhaus Hamburg | 17.06.2018

Musik der Synagoge

Musik der Synagoge

200 Jahre Reformjudentum in Hamburg: ein Konzert des Europäischen Synagogalchors
mit Kantor Elli Jaffe, Jerusalem.

Rolf-Liebermann-Studio des NDR, Oberstraße 120 , Hamburg

Zu den Veranstaltungsdetails