Logo des Zentrums für Mission und Ökumene - Nordkirche weltweit

Armut kommt zur Sprache in unterschiedlichsten Facetten, wie Kinderarmut und Altersarmut, mit der Frage der Teilhabe als weltweite Herausforderung. Unterschiedliche kirchliche und nichtkirchliche Akteure sind beteiligt. Neben Fachvorträgen und Diskussionen werden beispielsweise Schülerinnen und Schüler des örtlichen Berufsbildungszentrums die Erlebnisse und Ergebnisse ihrer Recherchen zum Thema sichtbar und hörbar machen. Inhaltlich spannt sich der Bogen von persönlicher Betroffenheit bis zu politischen Ideen, An- und Herausforderungen.

Das Zentrum für Mission und Ökumene ist durch Pastor Martin Haasler, Referent für Ökumenische Partnerschaften, mit einem Workshop zum Thema „Geteilte Gesellschaft“ vertreten, den er zusammen mit Nicole Rönnspieß, Diakonisches Werk Schleswig-Holstein, durchführt.
Nähere Informationen unter www.politischer-kirchentag.de/index.html

Ort

Nikolaikirche Plön, Markt 25 , Plön

Veranstalter

Zentrum für Mission und Ökumene - Nordkirche weltweit

Kirchenkreis Plön-Segeberg

Anmeldung

Anmeldung zum Politischen Kirchentag möglich. Bitte melden Sie sich möglichst bis zum 14. August dazu an.Sollten Sie Fragen hierzu haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail an Frau Pastorin Gertrud Schäfer von der Ökumenischen Arbeitsstelle des Kirchenkreises Plön-Segeberg unter info@politischer-kirchentag.de.

Themen

Bildung

Weitere Veranstaltungen

5. Politischer Kirchentag in Plön | 30.08.2019

Armut

Armut

Der Kirchenkreis Plön-Segeberg lädt zum 5. Politischen Kirchentag ein. Bereits zum fünften Mal setzen wir uns wieder ein für eine gerechtere Welt. Das Thema in diesem Jahr: ARMUT.

Nikolaikirche Plön, Markt 25 , Plön

Zu den Veranstaltungsdetails

Kulturwochen Mittlerer Osten in Hamburg 2019 | 12.09.2019

„Beats statt Steine“

„Beats statt Steine“

Musik als Protest in der arabischen Jugend

Vortrag: Arian Fariborz, freier Journalist, Redakteur und Moderator, Köln

Tschaikowsky-Saal (U-Messehallen), Tschaikowskyplatz 2 , Hamburg

Zu den Veranstaltungsdetails

Kulturwochen Mittlerer Osten in Hamburg 2019 | 27.09.2019

Fremde Freunde

Fremde Freunde

Irans Zivilgesellschaft im Umbruch und ihr Verhältnis zu Israel

Vortrag: Saba Farzan, Publizistin, Berlin

Tschaikowsky-Saal (U-Messehallen), Tschaikowskyplatz 2 , Hamburg

Zu den Veranstaltungsdetails

Kulturwochen Mittlerer Osten in Hamburg 2019 | 15.10.2019

„Saras Stunde“ – Frauenschicksale in Saudi-Arabien

„Saras Stunde“ – Frauenschicksale in Saudi-Arabien

Lesung: Najem Wali, Schriftsteller, Berlin, im Gespräch mit Marc Röhlig, Hamburg

Der Journalist hat gerade Schicksale junger Frauen aus Saudi-Arabien und ihre Flucht nach Europa recherchiert. Im Gespräch mit Najem Wali geht es um den Golfstaat, die Situation von Frauen und die Macht der Mullahs.

Tschaikowsky-Saal (U-Messehallen), Tschaikowskyplatz 2 , Hamburg

Zu den Veranstaltungsdetails

Kulturwochen Mittlerer Osten in Hamburg 2019 | 23.10.2019

Als Seelsorger in Afghanistan

Als Seelsorger in Afghanistan

Vortrag: Gerson Seiß, Pastor, Neumünster

Zum dritten Mal war Pastor Gerson Seiß als Militärseelsorger im Auslandseinsatz in Afghanistan, dieses Jahr in Masar-i-Scharif.

Zentrum für Mission und Ökumene - Nordkirche weltweit, Agathe-Lasch-Weg 16 , Hamburg

Zu den Veranstaltungsdetails

Herbstkonvent | 26.10.2019

Geliehen ist der Stern, auf dem wir leben

Geliehen ist der Stern, auf dem wir leben

Der Missionskonvent lädt herzlich zu seiner zweimal im Jahr findenden Tagung nach Eutin ein. Neben Berichten von Jugendlichen, die an der Jugendbegegnung #conaction2019 im September 2019 teilgenommen haben, wird es rund um das Thema Entwicklungspolitische Bildungsarbeit gehen. Die Veranstaltung ist offen für alle Interessierten.

Haus der Begegnung auf dem Quitschenbarg, Am Schlehenbusch 8 , Eutin

Zu den Veranstaltungsdetails

Kulturwochen Mittlerer Osten in Hamburg 2019 | 07.11.2019

Was sprach Zarathustra?  - Wurzeln iranischer Religiosität

Was sprach Zarathustra? - Wurzeln iranischer Religiosität

Vortrag: Dr. Bijan Gheiby, Medienwissenschaftler und Iranist, Göttingen

Der Zoroastrismus entstand im 7.-6. Jh. v. Chr. in Persien. Trotz ihrer universalen ethischen Lehre blieb die Religion ihrem Entstehungsort und dem persischen Volk treu.

Universität Hamburg Hauptgebäude, Edmund-Siemers-Allee 1, Hörsaal M , Hamburg

Zu den Veranstaltungsdetails

Kulturwochen Mittlerer Osten in Hamburg 2019 | 13.11.2019

Abschied vom multikulturellen Orient? – Der Status von Minderheiten im Mittleren Osten

Abschied vom multikulturellen Orient? – Der Status von Minderheiten im Mittleren Osten

Vortrag: Dr. Kamal Sido, Nahostreferent der Gesellschaft für bedrohte Völker, Göttingen

Der Mittlere Osten gilt als die Wiege der Zivilisation. Die altorientalischen Reiche der Sumerer, Ägypter, Babylonier, Assyrer, Hethiter und Perser formten die Region zu einem einzigartigen Kulturraum.

Tschaikowsky-Saal (U-Messehallen), Tschaikowskyplatz 2 , Hamburg

Zu den Veranstaltungsdetails
  • 1