Logo des Zentrums für Mission und Ökumene - Nordkirche weltweit

Zain (Zain Al Rafeea) ist vermutlich zwölf Jahre alt. Der Junge hat keine Papiere und die Familie weiß auch nicht mehr genau, wann er geboren wurde. Nun steht er vor Gericht und verklagt seine Eltern, weil sie ihn auf die Welt gebracht haben, obwohl sie sich nicht um ihn kümmern können. Ein Kind klagt seine Eltern an und mit ihnen eine ganze Gesellschaft, die Armut, Not und Elend zulässt.In visuell eindrucksvollen Bildern erzählt CAPERNAUM – Stadt der Hoffnung von den abenteuerlichen Lebensumständen jener, die von einem besseren Leben träumen, aber in unserer Welt keine Chance haben. Ein Film von großer Empathie und Mitmenschlichkeit, der beim Filmfestival in Cannes minutenlang mit stehenden Ovationen gefeiert wurde.

Ort

Metropolis Kino, Kleine Theaterstraße 10 , Hamburg

Kosten

5 Euro

Veranstalter

Zentrum für Mission und Ökumene - Nordkirche weltweit

In Kooperation mit dem Metropolis-Kino und der Landeszentrale für Politische Bildung Hamburg

Dokumente

2019-KulturwochenMO-Programm-neu_10.pdf

Themen

Bildung | Kulturwochen Mittlerer Osten

Weitere Veranstaltungen

  • 1