Nordkirche Weltweit

Film: Deutschland 2016, Regie: Aslı Özarslan, Gast: Leyla Imret, Cizre/BremenInhalt: Leyla, eine in Deutschland lebende Kurdin, kehrt mit 26 Jahren ihren Heimatort Cizre zurück. Dort wird sie zur Bürgermeisterin gewählt, der jüngsten in der Türkei. Sie hofft, die vom Bürgerkrieg zerstörte Krisenregion und Kurdenhochburg wieder zu einem lebenswerten Ort machen zu können.Doch dann kommt alles anders und Cizre wird schließlich zerstört. Während der dramatischen Ereignisse wird Leyla Imret von der Regisseurin Aslı Özarslan mit ihrer Kamera begleitet.  Im Anschluss an die Filmvorführung laden wir ein zum Gespräch mit Leyla Imret.

Ort

Metropolis Kino, Kleine Theaterstraße 10 , Hamburg

Kosten

3,00 Euro

Leitung

Abut Can, Landeszentrale für politische Bildung Hamburg

Veranstalter

Zentrum für Mission und Ökumene - Nordkirche weltweit

Mitwirkende

 Gast: Leyla Imret, Cizre/Bremen

Themen

Kulturwochen Mittlerer Osten | Bildung

Weitere Veranstaltungen

15.11.2018

Der Mittlere Osten ohne Christen? Auswanderung, Vertreibung und Verschwinden der Christen aus der arabischen Welt

Der Mittlere Osten ohne Christen? Auswanderung, Vertreibung und Verschwinden der Christen aus der arabischen Welt

Jahrhundertelang waren die Länder des Vorderen Orients – die heutige Türkei, Syrien, Libanon, Palästina, Ägypten, Nordafrika – fast zur Gänze christlich. Mit dem Entstehen und der Ausbreitung des Islam wurden die Christen zu einer Minderheit. Seit Jahrzehnten halten nun Auswanderung und Vertreibung der orientalischen Christen aus ihrer Heimat an.

Ökumenisches Forum Hafencity, Shanghaiallee 12 , Hamburg

Zu den Veranstaltungsdetails
  • 1