Rückkehrendenarbeit

Engagement nach dem Freiwilligendienst

Mit der Rückkehr nach Deutschland ist der Freiwilligendienst noch nicht vorbei. Das eigentliche Engagement beginnt erst jetzt! Uns ist es wichtig, unseren Rückkehrenden auch im Anschluss an ihren Lerndienst die Möglichkeit zu bieten, aktiv zu bleiben und sich gesellschaftlich zu engagieren. Ziel unserer Rückkehrendenarbeit ist es deshalb, die Ehemaligen zu Multiplikator*innen weiterzubilden. Durch ihre Erfahrungen im Freiwilligendienst haben sie neue Einblicke und Perspektiven gewonnen, sind auf lokale und globale Probleme aufmerksam geworden – und tragen diese neuen Erkenntnisse als Multiplikator*innen weiter. Wir bieten eine Reihe von Seminaren und Fortbildungen sowie regelmäßige Stammtische für unsere Rückkehrenden an, binden sie aktiv in die tägliche Arbeit des Freiwilligenreferats mit ein und geben ihnen Gelegenheit, eigene Projekte, Ideen und Aktionen zu entwickeln und durchzuführen. Wir freuen uns und sind sehr stolz darauf, so eine aktive und engagierte Rückkehrendengemeinschaft zu haben!