Logo des Zentrums für Mission und Ökumene - Nordkirche weltweit

30. Dezember 2018 – 1. Sonntag nach Weihnachten

Das Jahr geht zu Ende – Hunger und Not bleiben

27.12.2018 | Die Aktion „Brot statt Böller“ lädt zum Innehalten ein.

Fürbitte

Guter Gott, Wir möchten dir danken für das Gute, was Du uns in diesem Jahr geschenkt hast und vertrauen dir an, was schwierig war. Wir bitten dich für alle Menschen, die sich sorgen um die Zukunft machen- vor Ort, in unserem Land, weltweit.

Besonders bitten wir Dich für die Menschen, die Hunger leiden. Rund zwei Milliarden Menschen können kein würdevolles Leben führen, weil sie nicht genug zu essen haben oder weil ihre Nahrung zu einseitig ist. Guter Gott, öffne unsere Herzen und Hände für die Not anderer und schenke uns Hoffnung und Zuversicht, dass jede und jeder Einzelne etwas bewegen kann.

Hintergrundinformationen

„Brot statt Böller“ blickt auf über 30 Jahre Tradition zurück. Erstmals 1981 sammelte die ev. Kirchengemeinde Bargteheide (Schleswig-Holstein) unter diesem Motto Spenden. Bis heute gilt der Aufruf, Silvester auf Raketen und Knaller zu verzichten und stattdessen eine Spende für Menschen, die unter Armut und Hunger leiden, zu geben. Allein in Deutschland werden zu Silvester mehr als 100 Mio. Euro für Feuerwerk ausgegeben. Der Spaß, den ein Feuerwerk macht, ist nur kurz. Die Freude, die durch Teilen entsteht, ist von Dauer. 

Anne Freudenberg, Jörn Möller

Mehr lesen...

Diese Fürbitte zum Download (pdf)

Direkter Kontakt

Bestellen

Fürbitte per E-Mail

Wenn Sie die aktuelle Fürbitte regelmäßig per Mail erhalten möchten, melden Sie sich bitte hier an: fuerbitten@nordkirche-weltweit.de

Archiv

Die Fürbitten der vergangenen Wochen

finden Sie hier: