Logo des Zentrums für Mission und Ökumene - Nordkirche weltweit

Sonntag, 14. Oktober 2018 – 20. Sonntag nach Trinitatis

Fürbitte anlässlich des UN-Welternährungstages

09.10.2018 | Die Partnerkirchen der Nordkirche setzen sich für Ernährungssicherheit in ihrem Umfeld ein

Fürbitte

Herr, wir bitten Dich um Beistand für alle, die heute noch nicht wissen, woher sie morgen ausreichend Nahrung für sich selbst und ihre Familien bekommen sollen.

Wir bitten Dich, mach uns bewusst, dass unser Leben im Überschuss nicht selbstverständlich ist und zu Lasten von anderen Menschen und der Natur geht.

Wir denken an die Landwirte bei uns und in Afrika, dass wir alle sie in ihrer Verantwortung stützen und fördern. Wir bitten Dich, segne die Arbeit unserer Partnerkirchen und unserer Mitarbeitenden in Afrika, die sich um nachhaltige Landwirtschaft bemühen.  

Hintergrundinformationen

Der 16. Oktober wird von der Food and Agricultural Organisation der Vereinten Nationen als „Welternährungstag“ begangen.

Brot für die Welt gibt dazu folgende Informationen:

  • 815 Millionen Menschen leiden an chronischem Hunger.
  • In Bezug auf die Bevölkerungszahlen leben die meisten Menschen, die Hunger leiden, in Afrika. Hier hungert jeder Fünfte
  • Etwa 2,5 Milliarden Menschen fehlen Nährstoffe, die für ein gesundes Leben wichtig sind. Dieser Mangel wird auch als „Stiller Hunger“ bezeichnet.
  • Fast jeder dritte Mensch ist davon betroffen.
  • 70% der Hungernden und Mangelernährten sind Frauen und Mädchen.
  • In Afrika hat die Zahl der hungernden Menschen seit 1990 um 61,8 Millionen Menschen zugenommen.

Die Nordkirche unterhält Partnerschaften zu lutherischen Kirchen in Tansania, Kenia, Kongo und Südafrika. 

Heike Spiegelberg, Afrikareferentin

Direkter Kontakt

Bestellen

Fürbitte per E-Mail

Wenn Sie die aktuelle Fürbitte regelmäßig per Mail erhalten möchten, melden Sie sich bitte hier an: fuerbitten@nordkirche-weltweit.de

Archiv

Die Fürbitten der vergangenen Wochen

finden Sie hier: