Nordkirche Weltweit

Sonntag, 17. Juni 2018 – 3. Sonntag nach Trinitatis

Fürbitte zum Weltflüchtlingstag

12.06.2018 | Am 20. Juni begehen die Vereinten Nationen den Weltflüchtlingstag. Wir bitten, aus diesem Anlass die weltweit Geflohenen in Ihr Gebet einzuschließen.

Fürbitte

Guter Gott, der du in aller Not und Verfolgung nahe bist, dich bitten wir: Für alle, die verzweifelt sind, weil sie ihr gewohntes und geliebtes Umfeld verlassen müssen, weil sie den Boden unter den Füßen verlieren: dass sie deine Liebe spüren. Für alle, die Angst haben vor dem Fremden: dass sie sich ihres eigenen Fremdseins bewusst werden. (vgl. Hebr. 13,14)
Für alle, die Grenzen schließen: dass sie erkennen, dass dies keine Lösung ist und das Leid der Menschen ausblendet und vermehrt. Für unsere Gemeinde: dass die Angst nicht das letzte Wort hat, sondern wir unsere Herzen füreinander öffnen – besonders für diejenigen, die fremd erscheinen; dass wir Wege der Annäherung an Geflüchtete suchen und uns für eine Welt einsetzen, in der niemand fliehen muss.
Guter Gott, wir vertrauen auf deine Verheißung: „Es gibt nicht mehr Juden und Griechen…; denn ihr alle seid «eins» in Christus Jesus.“ (Gal 3,28): Diese Hoffnung soll uns Zuversicht und Kraft geben.

 Quelle leicht redigiert von Dietrich Gerstner.

Hintergrundinformationen

Auf der UN-Generalversammlung am 4.12.2000 wurde zum bevorstehenden 50. Jahrestag der Gründung des Hohen Flüchtlingskommissars der Vereinten Nationen (UNHCR) der 20. Juni zum Weltflüchtlingstag erklärt. Jedes Jahr veröffentlicht der UNHCR zu diesem Datum einen Jahres-bericht, u.a. mit den aktuellen Statistiken. Derzeit befinden sich mehr als 65 Millionen Menschen weltweit auf der Flucht. An diesem Tag wird mit zahlreichen Aktionen auf das Schicksal der Flüchtlinge aufmerksam gemacht. Ferner beschloss die Bundesregierung 2014, auf Initiative des Bundes der Vertriebenen, einen "Gedenktag für die Opfer von Flucht und Vertreibung“ einzuführen, den sie bewusst ebenfalls auf den 20. Juni legten. Damit sollte die historische Erinnerung bewusst mit den gegenwärtigen Fluchtbewegungen verknüpft werden.

Liedvorschläge

Sonne der Gerechtigkeit (EG 262), Meine engen Grenzen (Beiheft, Nr. 122)

Dietrich Gerstner, Referent für Menschenrechte und Migration

Mehr lesen...

Diese Fürbitte zum Download (pdf)

Direkter Kontakt

Bestellen

Fürbitte per E-Mail

Wenn Sie die aktuelle Fürbitte regelmäßig per Mail erhalten möchten, melden Sie sich bitte hier an: fuerbitten@nordkirche-weltweit.de

Archiv

Die Fürbitten der vergangenen Wochen

finden Sie hier: