Logo des Zentrums für Mission und Ökumene - Nordkirche weltweit

Das Indien-Referat

Dalit - die Unberührbaren

© Alle Rechte: Angelious Michael

Dalit – auch Unberührbare oder Kastenlose genannt – gehören nicht zu den Kasten. Sie haben jedoch eine wichtige Funktion innerhalb des Kastensystems: Sie müssen alle Tätigkeiten übernehmen, die für Kastenangehörige als unrein gelten. Es gibt vier Hauptkasten, die der Mythologie zufolge aus dem Urmenschen Parusha entstanden sind: Brahmanen (Priester, Schriftgelehrte), Kshatriya (Krieger), Vaishya (Händler)  und Shudra (Bauern, Diener).  Innerhalb dieser vier Hauptkasten gibt es eine Vielzahl von Unterkasten. Je nach Region unterscheiden sich die Unterteilungen und Hierarchien. In vielen gesellschaftlichen Bereichen des Lebens spielt das traditionelle, streng hierarchische Kastenwesen eine wichtige Rolle. In jüngster Zeit verliert es jedoch vor allem in Metropolen an Bedeutung.

Die Diskriminierung und Rechtlosigkeit der Dalit ist bis heute nicht überwunden. Sie dürfen z.B. bis heute in Dörfern, in denen auch Kastenangehörige leben, nicht die allgemeinen Brunnen benutzen. Körperliche Berührungen sind ausgeschlossen. Vor gewalttätigen Übergriffen durch Kastenangehörige schützt die „Unberührbarkeit“ indes nicht. Besonders Mädchen und Frauen der Dalit haben darunter zu leiden. Wenn sie ihre Rechte einklagen wollen, scheitern sie nicht selten daran, dass Polizisten Kastenangehörige sind, die wenig Interesse daran haben, den Dalit zu ihrem Recht zu verhelfen.

Offiziell gelten 16% der indischen Bevölkerung als Unberührbare bzw. als Dalit.

Direkter Kontakt

Weiterführende Links

Plattform "Dalit Solidarität"
United Evangelical Lutheran Churches in India (UELCI)
Jeypore Evangelical Lutheran Church (JELC)   
Evangelical Lutheran Church in Himalayan States (ELCITHS)