Polen Diakonie Geflüchtetenhilfe

Polen hat bereits mehr 2,9 Millionen Geflüchtete aus der Ukraine aufgenommen. Alle Gemeinden in den Diözesen Pomorsko-Wielkopolska und Wrocławska der Evangelisch-Augsburgischen Kirche in Polen, mit denen die Nordkirche partnerschaftlich verbunden ist, sind auf die eine oder andere Weise in der Begleitung von Geflüchteten aus der Ukraine engagiert. Die aktuelle Hilfe ist konkret für je eine Gemeinde aus den beiden Partnerdiözesen:

  1. für die Gemeinde Świdnica/Schweidnitz in der Diözese Wrocławska. Hier ist Bischof Waldemar Pytel als Pastor tätig. Die Gemeinde betreut in Zusammenarbeit mit der polnischen Diakonie zurzeit 22 Geflüchtete aus der Ukraine: acht Erwachsene, darunter sechs Mütter, und 14 Kinder. Für die Ausstattung der Wohnungen für die Geflüchteten benötigt die Gemeinde u. a. noch Waschmaschinen, bessere Betten, Bettwäsche, Kühlschränke und Kleiderschränke.
  2. Für die Gemeinde Rypin und ihre Filialgemeinde in Brodnica. Rypin liegt östlich von Bydgoszcz (Bromberg). Die Gemeinde hat als erste in der Diözese ihre Gemeinderäume für die Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine zu Verfügung gestellt. Für die Versorgung der Geflüchteten dort wird um Unterstützung gebeten.

Bitte helfen Sie mit Ihrer Spende Geflüchteten aus der Ukraine in unseren polnischen Partnerdiözesen – Herzlichen Dank!

ALTRUJA-PAGE-BKMF

Spendenkonto des Zentrums für Mission und Ökumene
IBAN: DE77 5206 0410 0000 1113 33
Evangelische Bank
BIC: GENODEF1EK1