Neue Oase auf dem Breklumer Campus

Kräuterspirale im “Garten der Sinne”, Foto: N. Steen

Das Gelände rund um das Christian Jensen Kolleg (CJK) wird von den Besucher*innen vor allem deshalb geschätzt, weil es viele Gelegenheiten bietet, die Sonne, den Wind und die frische Luft zu genießen. Nun wird der Campus um eine weitere Attraktion reicher: Ein neuer Garten hinter dem Martineum nimmt immer mehr Gestalt an. „Für unseren ‚Garten der Sinne‘ planen wir eine große Kräuterspirale, eine Schutzhütte, einen Themenbereich ‚Perlen des Glaubens‘, sowie eine Weidenkapelle und eine Streuobstwiese“, beschreibt Pastorin Nora Steen, theologische Leiterin des CJK, die Pläne: „dazu möchten wir regionale und alte Gemüse- und Obstsorten anbauen“. Wichtig ist den Kolleginnen und Kollegen, eine Brücke zwischen der Region und dem Gebiet der gesamten Nordkirche zu schlagen: „Die Weiden für unsere Weidenkapelle haben wir aus dem Kirchenkreis Mecklenburg bekommen, und stecken sie mit Jugendlichen aus der Region. Die Obstbäume aus unserem Sprengel haben wir mit einer vierten Klasse der Grundschule Breklum eingepflanzt. Das hat uns sehr viel Spaß gemacht.“

Klasse 4 Grundschule Breklum, Foto: N. Steen

Der Garten soll die vielen Möglichkeiten zur inneren und äußeren Einkehr bereichern. „Wir beschäftigen uns viel mit einem vielseitigen spirituellen Erleben“, sagt Nora Steen: „ und da sind räumliche Nähe und Distanz, die Wahrnehmung von Weite und Raum und das achtsame Erleben der Schöpfung um uns herum wichtige Elemente. Wir freuen uns schon sehr, neben den Andachten in unserer Kapelle und unter der Blutbuche auch in einer Weidenkapelle feiern zu können“.

Der Garten wird am 6. Mai eingeweiht und bis dahin ist noch einiges zu erledigen. Allerdings sieht Nora Steen das ganz entspannt: „In dieser Frühlingszeit, in der die Tage spürbar länger und wärmer werden, haben wir richtig Lust auf diesen kreativen Prozess“.
Falls Sie das Gartenprojekt mit regionalen und historischen Nutzpflanzen, Gemüse- oder Obstsorten unterstützen möchten, wenden Sie sich gern an das CJK: