Nordkirche Weltweit

Fördermittel für entwicklungspolitische Arbeit

Für Migrantinnen und Migranten

Migrantinnen und Migranten können für ihre entwicklungspolitische Arbeit, für Aktivitäten zur Vernetzung untereinander, für Qualifizierungs- und Fortbildungsmaßnahmen für Migrant/inn/en  oder bei Vereinsgründungen Zuschüsse vom Zentrum für Mission und Ökumene erhalten.

Anträge

Über die Anträge entscheidet dreimal jährlich ein Vergabeausschuss. Die Projekte dürfen erst nach der Bewilligung durch den Vergabeausschuss beginnen.

Der Ausschuss tagt an folgenden Terminen:

  • 12. Mai 2017 (Einsendeschluss 1. Mai)
  • 08. September 2017 (Einsendeschluss 30. August 2017)

Die Anträge müssen 2 Wochen vor diesen Terminen eingegangen sein. Es werden Anträge bis zu einer Summe von maximal 2.500,- € gefördert. Antragsteller/innen sollten einen Eigenanteil beitragen. Dazu kann auch ehrenamtliche Arbeit gezählt werden („Valorisierung“). Kleinanträge bis zu 250 € können jederzeit mit drei Wochen Vorlauf gestellt werden. Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Programme des Kirchlichen Entwicklungsdienstes der Nordkirche

Der Kirchliche Entwicklungsdienst der Nordkirche (KED) bietet Programme zur Förderung von Entwicklungspolitischer Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit sowie von entwicklungspolitischen Bildungsreisen und Ökumenischen Begegnungen für kirchliche und nicht-kirchliche Akteure in Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern an. Weitere Informationen finden Sie beim Kirchlichen Entwicklungsdienst.

Direkter Kontakt

weiterführende Links

Weitere Möglichkeiten zur Förderung und Beratung entwicklungspolitischer Bildungsarbeit