Logo des Zentrums für Mission und Ökumene - Nordkirche weltweit

Aktuelle Pressemitteilung

Landesbischöfin diskutiert mit Teilnehmenden der Konsultation ConAction

03.09.2019 | "Ich hoffe, dass diese Konsultation Debatten auch in der Nordkirche anstößt über gerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen", sagte Landesbischöfin Kristina Kühnbaum-Schmidt vor den internationalen Teilnehmenden der ConAction. "Trotz aller Ungerechtigkeiten in der Welt tragen Sie Hoffnung und Ideen in sich", betonte der Direktor des Zentrums für Mission und Ökumene, Dr. Christian Wollmann. Und Mirjam Freytag, Beauftragte für den Kirchlichen Entwicklungsdienst der Nordkirche und Initiatorin des Konsultation, sagte: "Wir brauchen Ihre Hoffnungen, ihre Energie und Ihre Ideen für eine bessere Zukunft."

Über globale Gerechtigkeit hat die Landesbischöfin der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche), Kristina Kühnbaum-Schmidt, am Dienstag (3.9.) in Hamburg mit Gästen aus internationalen Partnerkirchen diskutiert. Die 13 jungen Erwachsenen aus Südafrika, Tansania, El Salvador, Brasilien, den Philippinen, Russland, England und Kasachstan sind vom Zentrum für Mission und Ökumene in der Nordkirche und dem Kirchlichen Entwicklungsdienst eingeladen worden. Gemeinsam mit Engagierten aus der Nordkirche nehmen sie an der rund dreiwöchigen Konsultation „ConAction“ unter dem Motto „talking about global justice“ teil. © Christiane Wenn

Hamburg (ce) – Über globale Gerechtigkeit hat die Landesbischöfin der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche), Kristina Kühnbaum-Schmidt, am Dienstag (3.9.) in Hamburg mit Gästen aus internationalen Partnerkirchen diskutiert. Die 13 jungen Erwachsenen aus Südafrika, Tansania, El Salvador, Brasilien, den Philippinen, Russland, England und Kasachstan  sind vom Zentrum für Mission und Ökumene in der Nordkirche und dem Kirchlichen Entwicklungsdienst eingeladen worden. Gemeinsam mit Engagierten aus der Nordkirche nehmen sie an der rund dreiwöchigen Konsultation „ConAction“ unter dem Motto „talking about global justice“ teil.

„Ich hoffe, dass diese Konsultation Debatten auch in unserer Nordkirche über gerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen anstößt. Wir als reiche Landeskirche in einem reichen Land tragen eine Mitverantwortung dafür, Ungerechtigkeiten zu benennen und sie zu überwinden. Dafür sind besonders die Perspektiven junger Menschen aus den Ländern des Südens wichtig“, sagte Kristina Kühnbaum-Schmidt, Landesbischöfin der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) am Dienstag vor den Teilnehmenden. Sie ist auch Schirmherrin der „ConAction“. „Die Atmosphäre unter den jungen Menschen ist sehr inspirierend und ich bin beeindruckt, wie sich alle über kulturelle Unterschiede hinweg über Themen verständigen.“

Der Direktor des Zentrums für Mission und Ökumene, Dr. Christian Wollmann, betonte: „In unserer komplexen, globalisierten Welt brauchen wir gemeinsame Prioritäten und gemeinsame Ziele. Trotz aller Ungerechtigkeiten in der Welt tragen Sie Hoffnung und Ideen in sich“. Dr. Mirjam Freytag, Beauftragte für den Kirchlichen Entwicklungsdienst der Nordkirche, sagte: „Wir brauchen Ihre Energie, Ihre Ideen und Ihre Hoffnungen, es ist gut zu wissen, dass sich überall in der Welt Menschen für eine bessere Zukunft einsetzen. Unsere Kirchen sind Teil eines ökumenischen Netzwerks, dessen Auftrag es ist, Frieden und Gerechtigkeit zu stärken sowie die Schöpfung zu bewahren.“

Die Teilnehmenden der „ConAction“ sind am 26. August angereist und haben zunächst eine Woche im schleswig-holsteinischen Glücksburg im Seminarhaus Artefact verbracht. Anschließend ging es nach Hamburg, wo Projekte und Vereine besucht werden. Vom 6. bis 8. September ist ein Wochenende in Gastfamilien geplant, damit die jungen Erwachsenen aus den Partnerkirchen auch Einblicke in den Alltag bekommen. Letzte Station ist die Jugendbegegnungsstätte Neu Sammit in Mecklenburg-Vorpommern. Mit Storytelling, Videos und sozialen Medien wollen sie Perspektiven aus unterschiedlichen Ländern und kulturellen Kontexten austauschen, sich Aspekten von globaler Gerechtigkeit nähern und überlegen wie sie die Welt gerechter gestalten können. Höhepunkt zum Abschluss wird ein Festival mit Musik, Workshops, Filmen und einem internationalen Gottesdienst in Kirch Kogel vom 13. bis 15. September im Kirchenkreis Mecklenburg sein. 

Direkter Kontakt