Logo des Zentrums für Mission und Ökumene - Nordkirche weltweit

Aktuelle Mitteilung, Stand 16.3.2020

Maßnahmen Corona-Virus Zentrum für Mission und Ökumene

16.03.2020 | Sehr geehrte Damen und Herren, der Corona-Virus verbreitet sich rapide und aggressiv. Das Zentrum für Mission und Ökumene – Nordkirche weltweit hat darum weitreichende Maßnahmen ergriffen. Insbesondere ältere Menschen, sowie generell Menschen mit Immunschwäche sind zu schützen.

 In den Empfehlungen der Nordkirche heißt es: „Ziel aller Maßnahmen muss es sein, die Infektionskette zu unterbrechen und die Verbreitung des Virus zeitlich zu verzögern. Kirchliche Maßnahmen in diesem Zusammenhang sollen geprägt sein von der Grundhaltung der Nächstenliebe, der Fürbitte und der Verantwortung für andere („Niemand suche das Seine, sondern was dem andern dient“ 1. Kor 10, 24).

Die Nordkirche richtet sich in ihrem Umgang mit der Ausbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) an den staatlichen bzw. kommunalen Vorgaben aus. Das betrifft nicht nur rechtlich verbindliche Verordnungen, sondern auch Empfehlungen.“ In den letzten Tagen haben sich die Risikoeinschätzung sowie Verordnungen und Handlungsempfehlungen im Blick auf die weitere Ausbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) von staatlicher und kirchlicher Seite deutlich verändert und zuletzt am 13.3. massiv verschärft. Dem Geist der aktuellen Empfehlungen schließt sich auch das Zentrum für Mission und Ökumene – Nordkirche weltweit an. Das hat unter Umständen weitreichende Folgen für unsere Zusammenarbeit mit Ihnen und unsere Erreichbarkeit und Handlungsfähigkeit. Dafür bitten wir sehr herzlich um Ihr Verständnis!

Folgende Maßnahmen gelten für unser Haus in Breklum und Hamburg zunächst bis zum 19.4. (Es ist aber zu bedenken, dass sich die Situation jederzeit ändern kann und damit auch die folgenden Maßnahmen)

  • Es werden keine Dienstfahrten im In- und Ausland unternommen. Das betrifft dann auch alle Teilnahmen an Treffen, Besprechungen, Vorträgen etc.
  • Es wird keine Besuche ausländischer Gäste bis zum 30.4. geben Es finden keine Ausschusssitzungen statt. - Digitale Kommunikationsmöglichkeiten sollen und werden alternativ genutzt werden, wo es möglich und sinnvoll erscheint.
  • Das Haus bleibt grundsätzlich geöffnet, aber alle unsere Mitarbeitenden dürfen von Zuhause arbeiten. Dafür werden so weit als möglich technische Voraussetzungen geschaffen. Es kann dennoch zu Verzögerungen in den Kommunikationsabläufen kommen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Direktor Dr. Christian Wollmann oder den Geschäftsführer Matthias Kahnert. Mit herzlichen Grüßen, erneuter Bitte um Ihr Verständnis und dem Wunsch, dass Sie wohlbehütet bleiben, Ihr Dr. Christian Wollmann, Direktor 

Direkter Kontakt