Nordkirche Weltweit

weltbewegt

Wie gehen junge Menschen mit den großen Herausforderungen der Zukunft um? Welche Visionen haben sie? Das waren zentrale Fragen der Redaktion. Die jungen Autorinnen und Autoren, die in diesem Heft zu Wort kommen, sind überzeugt, dass selbst kleine Schritte eine Veränderung bewirken können. Viele engagieren sich dort, wo sie leben und arbeiten, wie die indischen Studenten Rasmi Chetty und Kalu Bagh, die sich in ihrer Region für den Umweltschutz einsetzen.

Mona Neubüser hat, beeindruckt von ihren Erfahrungen als Freiwillige in Kiribati, in Zürich ein Studium der Umweltnaturwissenschaften begonnen und eine politische Hochschulgruppe zum Thema Nachhaltigkeit gegründet, weil sie „nicht zusehen will, wie Inselstaaten aufgrund des Klimawandels untergehen“. Auch andere nutzen ihre Auslandserfahrungen, um sich danach in Deutschland sozial zu engagieren, wie Willi Wilkens, Jorim Gerrard, Diego Grützmann oder Indho Abyan. Sie setzen sich heute in Hamburg für den interkulturellen Austausch zwischen Jugendlichen unterschiedlicher Nationen ein.

Vor allem das Thema Migration und Rassismus beschäftigt viele. So hat Leah Borghorst in ihren Semesterferien Flüchtlinge in Idomeni unterstützt hat und engagiert sich nun gegen strukturellen Rassismus. Jannik Veenhuis bietet Workshops zum Thema „Vorurteile und Islam“ auch bei der Polizei an. Die Themen sind vielfältig und die Bereitschaft zum Engagement ist groß. So hat auch die Shell Jugendstudie 2015 ergeben, dass Jugendliche immer politischer werden, was nach Beobachtung von Bildungsforschern wiederum mit der Erfahrung eigenen Engagements zusammenhängt. Diese jungen Menschen machen Mut!

Das Heft zum Download (pdf)

weltbewegt

Die Zeitschrift „weltbewegt“ thematisiert Inhalte  aus Ökumene, Theologie, Kirche, Gesellschaft und Kultur und beleuchtet sie im internationalen Kontext. Mit Reportagen, Interviews und Hintergrundberichten möchte das Magazin über die aktuellen Gegebenheiten und Perspektiven in Ländern Afrikas, Asiens, Amerikas, Europas und dem Pazifik informieren. Weiterer Schwerpunkt von „weltbewegt“ sind Berichte aus den Partnerkirchen der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland. So bietet die Zeitschrift ein Forum für Beiträge von Autorinnen und Autoren aus den betreffenden Staaten und Regionen und ist eine Plattform für den interkulturellen und interreligiösen Dialog.

Die Zeitschrift „weltbewegt“ erscheint vierteljährlich. Als Nachfolgerin der „nm“ steht sie in der Tradition des „Breklumer Sonntagsblattes fürs Haus“ und damit für eine  mehr als 100-jährige Geschichte.

Herausgeber und Verleger: Zentrum für Mission und Ökumene – nordkirche weltweit, Breklum und Hamburg. Direktor: Dr. Klaus Schäfer (V.i.S.d.P.).

Adresse: Agathe Lasch-Weg 16, 22605 Hamburg, Tel. 040 88181 – 0, E-Mail: info@nordkirche-weltweit.de.

Jahresbeitrag: 15 Euro. Als Spende auf das Konto:
IBAN: DE77 520 604 100 000 111 333 
BIC: GENODEF1EK1
Evangelische Bank

Unverlangt eingesandte Manuskripte werden gelesen. Eine Redaktion ist aber nicht immer möglich. Mit Namen gekennzeichnete Artikel geben die Meinung des Autors/Autorin wieder und nicht unbedingt die Ansicht der Redaktion und des Herausgebers. Die Redaktion behält sich vor, die Manuskripte redaktionell zu bearbeiten.

Direkter Kontakt

Archiv

Weitere Ausgaben finden Sie in unserem Archiv:

2016

2015

2014

2013

2012