Nordkirche Weltweit

weltbewegt

2015

Schwerpunkt Gesundheit

„Gesundheit für alle“

lautet das Motto der Weltgesundheitsorganisation (WHO).  So fordert Dr. Josephine Balati, Gesundheitsexpertin aus Tansania, eine Reform des Gesundheitssystems. Wie eine „öffentliche Gesundheit“ aussehen kann, die nicht nur die Versorgung von Kranken, sondern auch die Vorbeugung und Erhaltung von Gesundheit in den Blick nimmt, schildert der indische Mediziner Dr. John Oommen aus Odisha. Er plädiert für ein Gesundheitsverständnis, das das Wohl des ganzen Menschen umfasst. Für Annelie Keil, Gesundheitswissenschaftlerin aus Bremen ist „der Kranke mehr als nur der Herzinfarkt von Zimmer 37“. Ihr Fazit: Gesundheit ist der „lebendige Ausdruck eines Lebens“.

Das Heft zum Download (pdf)

Schwerpunkt Migration

„Wir sind etwas Neues“

, diesen Satz formulieren nicht nur Alex und Theresia im Interview. So fühlen und denken, viele der Befragten mit bikulturellem Hintergrund, mit denen wir gesprochen haben. Jugendliche und junge Erwachsene, die noch andere kulturelle Wurzeln haben.

Sie leben hier in Deutschland  und sind zum größten Teil auch hier geboren. Für viele ist die Einwanderungsgeschichte ihrer Eltern nicht mehr Manko sondern Mehrwert. In Porträts, Interviews und als Autoren erzählen Jugendliche und junge Erwachsene von ihrem Alltag, schildern ihre Einsichten und Erfahrungen.

Das Heft zum Download (pdf)

Schwerpunkt Papua Neuguinea

Papua-Neuguinea

gilt in unseren Breitengraden als Sinnbild für alles, was exotisch, was wild und sehr weit weg ist. Aber wie ist es dort wirklich? Der zweitgrößte Inselstaat der Welt ist ein Land voller Widersprüche und Gegensätze und hat so viele Facetten, dass sie sich kaum einfangen lassen. So gibt es allein über 836 indigene Sprachen und Dialekte. Hinzu kommt, dass sich der Inselstaat durch die Globalisierung in einem rasanten sozialen, gesellschaftlichen und kulturellen Umbruch befindet. Papua-Neuguinea steht mit seinem Wirtschaftswachstum im internationalen Vergleich an 15. Stelle.

Download (pdf)

Schwerpunkt Frieden

Frieden

Frieden ist keine Selbstverständlichkeit. Auseinandersetzungen und Krisen in vielen Regionen der Welt drohen wie in Israel zu eskalieren oder haben sich bereits zu kriegerischen Konflikten ausgeweitet. Gewalttaten werden im Namen einer Religion verübt; Religion wird für Machtinteressen missbraucht. Gleichzeitig wird deutlich, wie kostbar Frieden ist. Wie wichtig es ist, ihn zu wahren, sich für ihn einzusetzen und ihn zu schützen. In allen Religionen gibt es die Botschaft vom Frieden, in allen ist sie zentral.

Die weltbewegt zum Download (pdf)