Logo des Zentrums für Mission und Ökumene - Nordkirche weltweit

Konfirmanden-Aktion 2013

Religiöse Vielfalt

Das Zusammenleben ist nicht immer einfach

Die meisten Menschen in Indien sind Hindus. Etwa 13 Prozent sind Muslime. Weitere rund 2,3 Prozent der Menschen sind Christen, dazu gehören vor allem die Kastenlosen – die Dalits – und die Ureinwohner – die Adivasi. Die Hälfte der Christen ist katholisch, 30 Prozent sind orthodox.

Das Zusammenleben der verschiedenen Religionen ist nicht immer unproblematisch: Vor allem zwischen Hindus und Muslimen kommt es immer wieder zu Konflikten. Besonders in Orissa sind auch Christen schon Opfer von Übergriffen geworden. Experten meinen, dass wenige hinduistische Splittergruppen den christlichen Glauben als Angriff auf das Jahrtausende alte Kastensystem verstehen.

„Ich bin Christ, Hindu, Moslem und Jude.“

Mahatma Gandhi