Logo des Zentrums für Mission und Ökumene - Nordkirche weltweit

Konfirmanden-Aktion 2014

Ramona

Es wird keine Gerechtigkeit geben, wenn wir nicht kämpfen, dann werden wir niemals Gerechtigkeit erfahren. Das glaube ich, weil wir bisher alles erkämpfen mussten. Unser Haus haben wir uns erkämpft. Lerne Ramona besser kennen...

Arturo

Mein Name ist Arturo, ich bin 17 Jahre alt und ein Schuhputzer am Omnibusbahnhof. Seit ich elf Jahre alt bin arbeite ich dort, gemeinsam mit meinem Neffen Jonathan und meinem Bruder Wilson. Gemeinsam besuchen wir auch die Callescuela. Lerne Arturo besser kennen...

Bildung

Geht man in Brasilien zur Schule ist man eines von 98% aller Kinder, die in diesem Land zur Schule gehen. Das war nicht immer so, vor 25 Jahren gingen beispielsweise nur 80% aller Kinder in die Schule. Das mag sich erstmal wenig anhören, aber bei einem Land mit vielen Kindern sind selbst wenige Prozente eine große Anzahl. Mehr über das brasilianische Bildungssystem...

Callescuela

Die Callescuela wurde wurde 1983 als Nonprofit Organisation gegründet. Die Hauptarbeit besteht darin Programme und soziale Projekte für Jungen und Mädchen aus Arbeiterfamilien durchzuführen um deren Entwicklung zu fördern. Der Verband befindet sich in Paraguay, der Wirkungsbereich ist sowohl lokal als auch national. Mehr über die Arbeit der Callescuela...

Lied und Gebet

Canto: A tua palavra / Lied: Dein Wort

Atua palavra é semente e tu és o semeador. O meu coração é a terra que tu semeaste Senhor / Dein Wort ist der Samen und du bist der Säer. Mein Herz ist die Erde, die du gesät hast

Alle Texte...

Straßenkinder

Nicht allen brasilianischen Kindern und Jugendlichen geht es so gut wie einem durchschnittlichen deutschen Teenager. Viele von ihnen leben unter der Armutsgrenze oder gelten als Straßenbewohner/Straßenkind. Mehr zur Situation der Straßenkinder...

 

 

 

Menschenrechte

In Lateinamerika sind und waren die Menschenrechte immer ein großes Thema, denn fast alle Länder haben eine Vergangenheit als Militärdiktatur hinter sich. In den frühen Jahren des 20. Jahrhunderts wurden zahlreiche Menschengruppen unterdrückt und verfolgt. Mehr zur Situation in Lateinamerika...

 

 

Frauen in Lateinamerika

Laut einer Statistik stirbt in Lateinamerika jeden zweiten Tag eine Frau durch häusliche Gewalt. Frauen haben es häufig noch sehr schwer in Südamerika, vor allem in ärmeren Gegenden. Sie sollen Hausfrauen sein und sich um die Kinder kümmern – auch wenn viele von ganz anderen Dingen träumen. Mehr zum Leben der südamerikanischen Frauen...