Logo des Zentrums für Mission und Ökumene - Nordkirche weltweit

Jugendliche in Palästina wachsen unter ganz besonderen Umständen auf, die mit wenigen Ländern auf der Welt vergleichbar sind. Sie leben unter Besatzung. Unfreiheit und Gewalterfahrung kennen sie von klein auf.

Weder Aufstände noch Friedensverhandlungen haben bislang zum Ende der Besatzung, zur Gründung eines palästinensischen Staates und zu Selbstbestimmung und Unabhängigkeit der Palästinenser geführt. Die Frustration ist hoch und entlädt sich immer wieder in Gewalt. Von all dem sind auch die Schulen unserer palästinensischlutherischen Partnerkirche betroffen. Sie liegen mitten im Palästinensischen Gebiet, in Ramallah, Bethlehem und Beit Sahour.

Mit ihrer Schularbeit setzt die Partnerkirche einen ausdrücklichen Akzent gegen Hoffnungslosigkeit und Gewalt. Anders als die öffentlichen Schulen unterrichten sie Jungen und Mädchen gemeinsam. In den Grundsätzen der Schularbeit ist diese Gleichberechtigung der Geschlechter fest verankert.

In dem palästinensischen Dorf Beit Sahour sind die meisten Menschen Christen – eine Besonderheit, denn 98,5 % aller Palästinenser sind Muslime. Die drei lutherischen Schulen stehen aber sowohl christlichen wie auch muslimischen Kindern offen. Und noch eine Besonderheit: Das Mädchen- Fußballteam der evangelisch-lutherischen Schule von Beit Sahour hat sich 2014 bei den palästinensischen Sportwettkämpfen den Meistertitel geholt! In dieser Mannschaft spielt auch die von uns vorgestellte 15jährige Natali.

Die lutherischen Schulen leisten in der Region einen wichtigen friedensstiftenden Beitrag. Wir freuen uns, wenn Sie mit Ihren Konfirmandinnen und Konfirmanden die Schularbeit der Partnerkirche im Palästinensischen Gebiet unterstützen – z. B. mit einer Kollekte aus dem Konfirmations-Gottesdienst oder mit Spenden der Konfirmanden und ihrer Familien!

Unser Spendenkonto für die Konfirmanden-Aktion:
IBAN: DE77 520 604 100 000 111 333
BIC: GENODEF1EK1 · Evangelische Bank
Stichwort: Konfirmanden-Aktion Palästina (Nr. 7034)

Bildung

Trotz Besatzung und Gewalt

Recht auf Bildung in Palästina

Materialbogen zum Download (pdf)

Dialog

Das Schicksal der Besatzung

verbindet Christen und Muslime in Palästina.

Materialbogen zum Download (pdf)

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung...

...zwischen Theorie und Tradition

Materialbogen zum Download (pdf)

Mädchenfussball

Nataly

„Ich liebe es, Fußball zu spielen“, sagt die 15-jährige Nataly aus dem Dorf Beit Sahour: „es ist mein zweites Zuhause, denn wir sind ein großartiges Team. 

Materialbogen zum Download (pdf)

Fürbitte

Wir bitten für...

...die palästinensische Evangelisch-Lutherische Kirche und für die Menschen im Heiligen Land.

Materialbogen zum Download (pdf)

Lied

Hosanna, Hosanna

Dieses Lied wird auf Arabisch in den Gottesdiensten der palästinensischen evangelisch lutherischen Kirche gesungen. 

Materialbogen zum Download (pdf)

Rezept

Hummus

Aus Kichererbsen und Sesampaste eine tolle Beilage zu Fladenbrot herstellen.

Materialbogen zum Download (pdf)

Rezept

Falafel

Leckere vegetarische Bällchen aus Kichererbsen herstellen.

Materialbogen zum Download (pdf)

Kontakt

Angebot

EAPPI (Ecumenical Accompaniment Programme Palestine Israel) 

Reinhard Kober hat im Rahmen eines Programms des Ökumenischen Rats der Kirchen (ÖRK) drei Monate lang die Menschenrechtssituation im besetzten Palästinensischen Gebiet beobachtet. Gerne ist er bereit, Konfirmandinnen und Konfirmanden von seinen Erfahrungen zu erzählen. Im Zentrum steht dabei die Situation von Kindern und Jugendlichen auf der Westbank sowie die der christlichen Minderheit. Wichtig ist ihm auch, von Menschen in Israel und Palästina zu berichten, die sich für eine gewaltfreien Veränderung der Situation einsetzen.

Kontakt: Reinhard Kober

Danke

Danke!

Durch die Konfirmandenaktion 2016 sind 39.898,03 Euro für die Schularbeit in Palästina zusammen gekommen. Wir danken allen Engagierten und Beteiligten ganz herzlich!

Download (pdf) hier