Logo des Zentrums für Mission und Ökumene - Nordkirche weltweit

Straßenkinder-Projekt in Nairobi/Kenia

Für Mädchen ohne Schutz und Hilfe

Viele Kinder in Nairobi verlieren durch Armut, zerrüttete Familienverhältnisse oder häusliche Gewalt ihr Zuhause und müssen ein hartes und gefährliches Leben auf der Straße führen. Die meisten der jungen Mädchen, die auf den Strassen der Stadt leben, haben eigentlich ein Zuhause in den Slums am Stadtrand. Aber in ihrem Lebensumfeld sind Gewalt, Kriminalität, sexuelle Übergriffe, Drogenmissbrauch und Prostitution allgegenwärtig. Schutzlose Mädchen haben alldem wenig entgegen zu setzen.

Im Pangani Lutheran Children’s Centre werden 5- bis 14-jährige Mädchen aufgenommen. Hier bekommen sie Essen, Kleidung und medizinische Versorgung. Außerdem werden die Mädchen von Pädagogen soweit unterrichtet, dass sie wieder in Schulen eingegliedert werden können. So wird den Kindern eine Grundlage und Zukunftsperspektive für ihr weiteres Leben gegeben.

Nachhaltig kann die Lage der Mädchen am besten durch Bildungsmaßnahmen verändert werden – und wenn sich auch das familiäre Umfeld verbessert. Das Pangani Centre nimmt daher auch Kontakt mit den Eltern der Mädchen auf und arbeitet mit ihnen daran, die Situation der Familie zu verändern. Als langjähriger Partner der Lutherischen Kirche in Kenia unterstützen wir die wichtige Arbeit des Pangani Centre.

Helfen Sie mit, dass junge Mädchen in Nairobi eine Chance auf ein Leben ohne Gewalt bekommen. Ihre Spende zählt und hilft den Mädchen in Nairobi

Spendenkonto des Zentrums für Mission und Ökumene
IBAN: DE77 520 604 100 000 111 333
BIC: GENODEF1EK1  Evangelische Bank
Pangani Center Nairobi (Projekt 2802)

Weitere Informationen im Afrika-Referat
Pastorin Heike Spiegelberg, Tel: 040/881 81-321
E-Mail: h.spiegelberg@nordkirche-weltweit.de

Direkter Kontakt