Logo des Zentrums für Mission und Ökumene - Nordkirche weltweit

Freiwilligenprogramme in der Nordkirche

Süd-Nord-Freiwillige bereichern die Nordkirche

Das Zentrum für Mission und Ökumene bietet jungen Menschen im Rahmen seiner Stipendienprogramme Freiwilligendienste in Asien, Afrika, dem Pazifik, Europa und Lateinamerika an. Seit über drei Jahren können umgekehrt auch junge Frauen und Männer aus unseren Partnerkirchen über den entwicklungspolitischen Freiwilligendienst „Weltwärts“ in die Nordkirche eingeladen werden. Kirchengemeinden und kirchliche Arbeitsstellen ermöglichen ihnen, Land, Leute und Sprache im Norden Deutschlands kennen zu lernen und sich in die Arbeit einzubringen.

In den vergangen drei Jahren konnten Freiwillige aus China, Kenia, Kiribati, Uruguay und Argentinien für jeweils ein Jahr in die Nordkirche eingeladen werden. Sie leisteten ihre Freiwilligendienste in Arbeitsfeldern, die insbesondere die Zivilgesellschaft stärken. Dort übernehmen die jungen Frauen und Männer feste Aufgaben, etwa im Bildungsbereich mit Kindern und Jugendlichen Sie bringen ihren kulturellen Prägungen ein und fördern so den interkulturellen Austausch. Dabei wachsen gegenseitige Offenheit und die Bereitschaft voneinander zu lernen - wichtige Voraussetzungen für eine weltoffene Gesellschaft, die diese Programme zum Ziel haben.

Als Botschafterinnen und Botschafter für interkulturelles Lernen geben Freiwillige ihre Erfahrungen an andere weiter. Mit Ihrer Spende für die Freiwilligenprogramme kann dieses Engagement gefördert und ökumenisches Leben bei uns im Norden gestärkt werden.

Spendenkonto des Zentrums für Mission und Ökumene
IBAN: DE77 520 604 100 000 111 333
BIC: GENODEF1EK1  Evangelische Bank
Freiwilligenprogramme (Projekt 7015)

Weitere Informationen im Freiwilligen-Referat, Nadja Gehm,
Tel: 040/881 81-130 E-Mail: n.gehm@nordkirche-weltweit.de