Nordkirche Weltweit

Assam Schularbeit

3.500 Euro kirchliche Nothilfe für Flutopfer in Indien

Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) hat 3.500 Euro für humanitäre Hilfe für die Opfer von schweren Überschwemmungen in Assam, Nord-Indien, zur Verfügung gestellt. In der Region des Bundesstaates Assam habe es seit Mitte Juni so heftig geregnet, dass mehrere Flüsse über die Ufer getreten seien, berichtet Bischof Godwin Nag von der Assam - Diözese der Evangelisch Lutherischen Kirche in den Himalaya-Staaten (ELCITHS) , einer Partnerkirche der Nordkirche.

In vielen Teilen Assams sind fast 50.000 Menschen von der Flut betroffen. Dörfer sind von der Außenwelt abgeschnitten, die Infrastruktur vernichtet und Menschen obdachlos geworden. Inzwischen sind bereits 32 Todesopfer zu beklagen. Von diesen Überschwemmungen sind auch drei arme Dörfer in Gemeinden der Assam – Diözese, einer schwer betroffen. Als ärmste Bevölkerungsgruppe haben Tagelöhner und ihre Familien kein Einkommen, ihre Vorräte sind verbraucht, dazu wurden oft auch ihre Hütten von der Flut zerstört. Bischof Godwin Nag von der Assam - Diözese hat um finanzielle Unterstützung für die Flutopfer in Assam gebeten. Es geht um Grundnahrungsmittel und Baumaterial um wieder einfache Hütten zu bauen.

Weitere Spenden sind dringend notwendig!

Spendenkonto des Zentrums für Mission und Ökumene
IBAN: DE77 5206 0410 0000 1113 33
Evangelische Bank
Stichwort: Fluthilfe Assam/Indien (Nr. 1002)

Die lutherische Assam Kirche wurde 1985 gegründet. Viele ihrer Mitglieder sind die Nachkommen von Arbeitskräften, die Anfang des 20. Jahrhunderts aus den Gemeinden der Jeypore-Kirche in die Teeplantagen Assams gezogen waren. Seit 2003 ist die Assam-Kirche eine von vier Diözesen der Evangelisch-Lutherischen Kirche in den Himalaya-Staaten (ELCITHS). Sie ist ein Partner der Nordkirche. Ohne ihre Strukturen und Kenntnisse vor Ort wären Hilfsmaßnahmen im Fall von Katastrophen oft nicht möglich. Die kirchliche Nothilfe wurde aus Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes der Nordkirche zur Verfügung gestellt.

Direkter Kontakt