Logo des Zentrums für Mission und Ökumene - Nordkirche weltweit

Kirchliche Sozialarbeit in Buenos Aires:

Unentbehrlich in Zeiten der Rezession!

Argentinien befindet sich in einer lang andauernden Rezession. Die drastischen Kürzungen im Sozialbereich finden immer noch kein Ende. Gleichzeitig lässt die enorme Inflation die Lebenshaltungskosten steigen. Gerade jetzt leistet die diakonische Arbeit unser kirchlichen Partner in der Region Buenos Aires einen wichtigen Anteil in der Versorgung der Menschen.

In Florencio Varela, einer Stadt im Großraum Buenos Aires, ist zum Beispiel das kirchliche Jugendzentrum „La Casona“ für viele eine wichtige Anlaufstelle geworden. Dort gibt es für Kinder, Jugendliche und Mütter Angebote wie Musikunterricht, einen Chor, Kunstprojekte und sogar eine eigene Bäckerei. Besonders Kinder aus schwierigen Familienverhältnissen finden in „La Casona“ eine Zuflucht: „Abgesehen von Hunger, der die Kinder zu uns treibt, kommen sie voller Angst und mit familiären Problemen befrachtet“. In der kirchlichen Einrichtung bekommen sie, was sie anderenorts nicht erfahren: Willkommen zu sein.

Vielen Kindern und Familien wird durch die sozialdiakonischen Angebote der Kirche am Rio de la Plata geholfen. Wie im Jugendzentrum „La Casona“ engagiert sie sich mit vielen Gemeindeprojekten in Argentinien, Paraguay und Uruguay. Durch das kirchliche Angebot findet eine verlässliche und liebevolle Betreuung statt. Wir möchten, dass diese gute Arbeit weitergehen kann und die Kinder und Familien nicht sich selbst überlassen werden. Helfen Sie bitte mit Ihrer Spende.

Spendenkonto des Zentrums für Mission und Ökumene:

Konto 27375 BLZ: 21060237 EDG Kiel
IBAN: DE11 2106 0237 0000 0273 75
BIC: GENODEF1EDG 
Sozialdiakonie Rio de la Plata
(Projekt 6101)

Weitere Informationen im Lateinamerika-Referat,
Dr. Katrin Fiedler, Tel: 040/881 81-231
E-Mail: katrin.fiedler@nordkirche-weltweit.de