Nordkirche Weltweit

Menschenrechtsarbeit auf den Philippinen

Bischof Morales auf freiem Fuß – das Engagement geht weiter

Von den Menschrechtsproblemen auf den Philippinen und den Protesten der Iglesia Filipina Independiente  hatten wir berichtet. Die Kirche und ganz konkret Bischof Carlo Morales, sowie der Friedens-Aktivist Rommel Salinas, sind von massiven Repressalien betroffen - Morales und Rommel wurden im Mai 2017 verhaftet. Die vielen Gebete, Petitionen und auch Spenden haben aber ein erstes positives Ergebnis gebracht: Bischof Carlo Morales ist am 15. März auf freien Fuß gesetzt worden! Nach 10 Monaten in Haft und mehreren Gerichtsterminen, ist seine Freilassung auf Kaution endlich erfolgt. Leider wird der mit ihm verhaftete Rommel Salinas weiter im Gefängnis festgehalten.

Die Höhe der Kaution für Carlo Morales betrug 200.000 Pesos (3.310 Euro). Diese Summe hat das Zentrum für Mission und Ökumene der Iglesia Filipina Independiente zur Verfügung gestellt. Im Fall der Rückzahlung der Kaution durch das Gericht werden wir unserer Partnerkirche den Betrag zur weiteren Unterstützung ihrer Menschenrechtsarbeit zur Verfügung stellen.

Gemeinsam mit der Iglesia Filipina Independiente wollen wir uns weiter engagieren, damit der Freilassung von Bischof Carlo Morales aus dem Gefängnis ein Freispruch folgt und auch Rommel Salinas bald aus der Haft entlassen wird.  Jede Spende hilft diesem Anliegen. Ihre Unterstützung und Solidarität gegen das staatliche Unrecht auf den Philippinen setzen Zeichen der Hoffnung – vielen Dank.

Spendenkonto des Zentrums für Mission und Ökumene
IBAN: DE77 520 604 100 000 111 333
BIC: GENODEF1EK1   Evangelische Bank
Menschenrechtsarbeit Philippinen (Projekt 5505)

Weitere Informationen im Ostasien-Referat
Isabel Hess-Friemann, Tel: 040/881 81-313,
E-Mail: i.hess-friemann@nordkirche-weltweit.de

Direkter Kontakt