Über uns

Liebe Besucher*innen,

ich freue mich, Ihnen durch unsere Webseite die vielfältige Arbeit unseres Hauses, des Zentrums für Mission und Ökumene – Nordkirche weltweit, vorstellen zu können. Was machen wir in diesem Zentrum, und welchen Herausforderungen stellen wir uns hier?

Zunächst liegt eine unserer Kernaufgaben in der Koordinierung und Verwaltung der verschiedenen Beziehungen der Evangelisch Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) zu internationalen Partner*innen. Wir bezeichnen uns daher auch häufig als das Außenministerium der Nordkirche. Neben der Kooperation mit kirchlichen Partner*innen arbeiten wir auch eng mit weltweit tätigen Organisationen aus verschiedenen Sachgebieten zusammen. In unserer global vernetzten Welt können wir Themen wie soziale und wirtschaftliche Gerechtigkeit, die Auswirkungen des Klimawandels, den Umgang mit Menschenrechten und auch unser Christsein und das Reflektieren unseres Glaubens nicht regional isoliert betrachten.

Alles steht mit allem in Beziehung und fordert uns heraus, zu den vielen Einzelfragen Positionen und Strategien zu entwickeln. Zwar sind die spürbaren Auswirkungen der verschiedenen Ereignisse nicht überall dieselben, aber nur, wenn wir eine Situation in Gänze zu erfassen trachten, können wir gemeinsam daran arbeiten. Dazu brauchen und suchen wir die Begegnung und den Austausch mit unseren Partner*innen in Deutschland und der Welt.

Die beiden Standorte des Zentrums für Mission und Ökumene – Nordkirche weltweit sind seit ihrer Entstehung dadurch geprägt, dass Menschen Visionen entwickelt und umgesetzt haben. Die ersten Missionarinnen und Missionare, die aus dem kleinen nordfriesischen Breklum nach Indien und China aufbrachen, haben – bei aller berechtigten Kritik – einen Aufbruch gewagt und Gutes bewirkt.
Und auch das in Hamburg am Agathe-Lasch-Weg erbaute Missionskinderheim hat einen zur damaligen Zeit durchaus neuen Weg beschritten, indem hier die Kinder der Missionarsfamilien betreut und ausgebildet wurden. Wir leben heute in der Verantwortung, die dieses historische Vermächtnis bedeutet, frei nach 1 Thess 5,21: Prüft alles und behaltet das Gute!

Aus diesem Grunde sehen wir es als unsere Verantwortung, uns mit unseren Partner*innen im In- und Ausland für Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung einzusetzen. Über dieses Tun berichten und informieren wir Sie auf diesen Seiten. Schön, dass Sie da sind!

Ihr Direktor Pastor Dr. Christian Wollmann

Leitbild

Anprechpartner*innen

Historie

Weiterlesen

Materialien und Publikationen

Beschaffungsrichtlinie

Pressemitteilungen