21.03. – 20.06.2021

Ausstellung mit Bildern von Kirstin Faupel-Drevs

Breklumer Gezeiten

Die Hamburger Pastorin und Künstlerin Kirstin Faupel-Drevs arbeitet in ihren Bildern mit dem Symbol der Schale. Die leere Schale ist der Verzweckung des Alltäglichen enthoben, sie weist hin auf die mögliche Wahrnehmung von Resonanz. Gleichzeitig beschreibt sie als Negativbild die Erwartung der von Gott zugesagten Fülle. In Abendmahl- und Eucharistiefeier sind Schale und Kelch Träger von Hoffnungsnahrung der Gläubigen. Auch der christliche Glaube selbst wird in der Bibel als „irdenes“ d.h. zerbrechliches Gefäß beschrieben. (2 Kor 4,7).

Vernissage:
Sonntag, 21. März um 16.00 Uhr

Ort

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Christian Jensen Kolleg, Kirchenstr. 4, 25821 Breklum

Veranstalter

Zentrum für Mission und Ökumene – Nordkirche weltweit, Christian Jensen Kolleg