27. August 2021 | 16:00 – 20:00 Uhr

Den Wandel gestalten: Zukunftsstrategien zwischen Mut zum Wandel und Hindernissen

Veranstaltungsreihe

Workshop und Diskussion zu Zukunftsstrategien

Nach einem Workshop zu Ungleichheit, Digitalisierung, Bildung, Schifffahrt und Wirtschaft am 13. August und einem Theaterabend mit dem Berlinger Theater Volle Halle am 14. August geht es nun um Zukunftsstrategien für einen Wandel.

Programm

16.00 Uhr: Begrüßung und Einführung

16.15 bis 17.15 Uhr: World Cafe: was hindert uns daran, eine Bessere Welt zu erreichen?
Bildung/Unwissen, Standortkonkurrenz, Hoffnungslosigkeit, Psychologische Effekte, Politiker:innen?

17.15 bis 17.30 Uhr: Pause

17.15 bis 18.30 Uhr: Hauptvortrag, Dr. Daniel Dahm, Politikberater, Unternehmer, Klimaaktivist

Podiumsdiskussion
Moderation: Dr. Thomas Dürmeier

18.30 bis 18.45 Uhr: Pause

18.45 bis 19.30 Uhr: Anwendungen und Praxistransfer – Austausch in Arbeitsgruppen

19.45 bis 20 Uhr: Abschluss und Ausblick im Plenum

Kosten

Der Besuch der Veranstaltung ist kostenlos..

Veranstalter*innen

Zentrum für Mission und Ökumene, Weitblick – Ökumenische Arbeitssstelle, Goliath Watch. In Kooperation mit hamburg.global, Churches for Future Hamburg. Gefördert durch den Kirchlichen Entwicklungsdienst der Nordkirche, Bingo – die Umweltlotterie, NUE

Anmeldung und Informationen

Die Veranstaltungen können einzeln besucht werden. Aufgrund der aktuellen Corona-Regeln ist eine Anmeldung wie auch ein tagesaktueller Corona-Test oder der Nachweis der vollständigen Impfung für den Besuch jeder Veranstaltung notwendig.

Leider sind die Plätze für den Besuch der Veranstaltungen begrenzt. Für die Workshoptage am 13. und 27. August bieten wir eine digitale Teilnahmemöglichkeit an. Geben Sie bitte bei Ihrer Anmeldung an, ob Sie eine digitale Teilnahme wünschen! Sie erhalten dann per Mail einen digitalen Zugang. Anmeldungen bitte bei

Ort

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Haus der Kirche in Hamburg-Niendorf, Max-Zelck-Str. 1