Europa

Das Europareferat im Zentrum für Mission und Ökumene koordiniert die Kontakte zu den 14 europäischen Partnerkirchen der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland. Das Referat will Partnerschaften von Gemeinden und Kirchenkreisen fördern, das Thema Europa verstärkt in die kirchliche Arbeit einbringen und die europäischen Partnerkirchen in Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern sichtbarer werden lassen.

Mit Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes unterstützt das Zentrum für Mission und Ökumene in Osteuropa die Gemeindearbeit, Kinder- und Jugendarbeit, Frauenarbeit, Diakonische Projekte, die Kirchenmusik, den Wiederaufbau von Kirchen sowie die Ausbildung an den Hochschulen und theologischen Instituten.

Europawoche 2022 – Sehnsucht nach Frieden

Vom 30. April bis 9. Mai 2022 wird in vielen europäischen Ländern die Europawoche begangen. In diesem Jahr ist die Europawoche vom Krieg Russlands in der Ukraine und der Sehnsucht nach Frieden geprägt. Aber es ist auch das Jahr der Ökumene 2021/2022, in dem vermehrt zu Tischgemeinschaften eingeladen wird. Traditionell liegt die Europawoche jeweils um zwei „Europatage“, den 5. Mai als Gründungstag des Europarates und den 9. Mai mit der Gründung der Montanunion als Vorläufer.

Der Gottesdienst steht in diesem Jahr unter dem Motto: „Es werden kommen von Osten und von Westen, von Norden und von Süden, die zu Tische sitzen werden im Reich Gottes“ und Stimmen aus europäischen Partnerkirchen aus den vier Himmelsrichtungen Europas prägen das Material für Europagottesdienste und Friedensandachten.

Bausteine Europagottesdienst 2022

Alle Gemeinden sind eingeladen, zum Europatag am 8. Mai einen Europagottesdienst zum Thema Krieg in der Ukraine und der Sehnsucht nach Frieden zu feiern. Gottesdienstbausteine zum Download (pdf)

Fürbitte in der Europawoche

In der Europawoche vom 30. April bis 9. Mai 2022 sind alle Gemeinden der Nordkirche eingeladen, für Frieden und Versöhnung in Europa zu beten.

England

Estland

Kasachstan

Lettland

Litauen

Niederlande

Schweden

Russland

Rumänien