Mittlerer Osten

Das Referat Mittlerer Osten des Zentrums für Mission und Ökumene koordiniert die Beziehung zur Evangelisch-Lutherischen Kirche in Jordanien und im Heiligen Land (ELCJHL) sowie zur Hilfsorganisation Christian Aid Program Northern Iraq (CAPNI). Es arbeitet mit Organisationen und Initiativen für Versöhnung zwischen Israelis und Palästinensern zusammen, vor allem mit der Initiative „Parents Circle – Families Forum“. Ständige Kontakte bestehen mit NGOs in Israel, so z. B. mit dem jüdisch-arabischen Zentrum Givat Haviva und mit dem Leo-Baeck-Institut Jerusalem sowie weiteren Initiativen der Zivilgesellschaft.

Gemeinden und Einrichtungen der Nordkirche steht das Referat als Kompetenzzentrum für die Themen Israel, Palästinensische Gebieten und Christen im Mittleren Osten zur Verfügung, es bietet Bildungsveranstaltungen an und berät Studienreisen z. B. von Gemeindegruppen. Die Referentin setzt sich für die Zusammenarbeit mit den orientalisch-orthodoxen Gemeinden auf dem Gebiet der Nordkirche ein. Sie fördert und organisiert Begegnungen zwischen Gemeinden und Gruppen der Nordkirche und Christen aus dem Mittleren Osten.

Mit der Organisation der Kulturwochen Mittlerer Osten in Hamburg veranstaltet das Referat Mittlerer Osten jedes Jahr ein umfangreiches Bildungsprogramm zu politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen im gesamten Mittleren Osten.
Die Referentin vertritt die Nordkirche in der Evangelischen Mittelost-Kommission (EMOK) und bringt Themen der mittelöstlichen Christen in die Nordkirche ein. In sozialen und diakonischen Einrichtungen in Israel und den Palästinensischen Autonomiegebieten können junge Erwachsene einen Freiwilligendienst oder ein Stipendienprogramm absolvieren, das vom Zentrum für Mission und Ökumene vorbereitet und begleitet wird.

Palästinensische Gebiete

Kulturwochen Mittlerer Osten